Aktuelles und Termine Über uns und unsere Gliederung Damenkaffee Kinder und Jugend Bildergalerien

Radhaubengalerie

Die Radhaube

Die Radhaube ist das Schmuckstück der Tracht. Ihr Rad ist mit einem "Bödele" verziert und mit einer weißen Schleife geschmückt. Durch weiße Seidenbänder wird die Haube unter dem Kinn zusammengebunden.

Das Anfertigen der Haube übernahm früher ein Hutfachgeschäft, heute erfolgt dies in Eigenarbeit. Viel Geduld, Fantasie und handwerkliches Geschick sind hier gefragt. So manche Alt-Stockacherin setzt ihren ganzen Stolz in diese Arbeit, was jeder Haube ihre individuelle Note verleiht.

Es gibt Hauben mit goldener, silbener oder auch schwarzer Spitze. Dies rührt nicht, wie viele glauben, daher, dass es ein Zeichen von ledig, verheiratet oder verwitwet ist, sondern zu den Anfgangszeiten haben die Frauen nicht immer goldene oder silberne Spitzen bekommen, sondern mussten das nehmen, was gerade verfügbar war.
Daher sind auch manche schwarze Hauben darunter.

Heute jedoch, ist die Farbe der Spitze eine Sache des Geschmacks der Trägerin. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die schwarzen Hauben, die man auch heute noch bei den Alt-Stockacherinnen sieht, schon sehr alt sind. Es gibt Hauben, die bereits zwischen 60 - 65 Jahre alt sind, aber immer noch getragen werden.

Unsere Hauben